Im September feierte die grösste Suchmaschine der Welt seinen 20. Geburtstag – nämlich Google.

Die revolutionäre Suchmaschine überraschte die Nutzer gleich mit einer ganzen Reihe an neuer Funktionen und Such-Optionen. Die neuen Funktionen sollen uns die Suche noch einfacher machen. Suchergebnisse sollen organisierter und übersichtlicher dargestellt werden. Google sagt voraus, dass die Finderquote nun wesentlich effektiver sein wird.

Folgende neue Funktionen hat Google raus gebracht:

Aktivitätskärtchen

Mit dieser Funktion sind vergangene, aber weiterhin relevante Suchresultate/-verläufe leichter wieder auffindbar. Es unterstützt Nutzer mit der Suche da weiterzumachen, wo aufgehört wurde und hilft bei der Weitersuche. Dies soll helfen, Schritte zurückzuverfolgen, wenn man sich beispielsweise nicht mehr daran erinnert, auf welchen Websites nützliche Informationen gefunden wurden. Zudem können relevante Ergebnisse, in sogenannten Sammlungen gespeichert werden, um sie später nochmals aufzurufen. Diese Funktion wird nicht bei jeder vergangenen Suche angezeigt, sondern nur, wenn es für den Nutzer nützlich ist.

Dynamische Organisation der Suchergebnisse

Als weiteres Feature führt Google eine neue Art der dynamischen Organisation von Suchergebnissen ein. Suchende sollen leichter entscheiden können, welche Informationen für sie wirklich hilfreich sind und was sie als nächstes sehen wollen. Statt Informationen innerhalb einer Reihe von vorgegebenen Kategorien zu präsentieren, zeigt Google die relevantesten Unterthemen für die Suche. So können Nutzer nur mit einer einzigen Seite mehr Informationen erkunden und vermeiden langes Suchen.

Google Feed

Google Feed ist ein eigener News Stream von Google, welcher nun ein neues Design, neue Funktionen und den Namen «Discover» bekommen hat. Auf der mobilen Google-Startseite ist der Feed nun auch zu finden und erhöht somit seine eigene Reichweite. Zudem steht die Funktion «Folgen» zur Verfügung, um zukünftig mehr über das gewählte Thema zu erfahren. Dazu gehören mehr Videos, interessante Schlagzeilen und aktuelle visuelle Inhalte.

Mehr über Bilder erfahren – mit Google Lens

Google hat seine Bildersuche deutlich verbessert. Mittlerweile kann Google Bilder «lesen» ohne den dazugehörenden Webseitentext zu berücksichtigen. Die künstliche Intelligenz hinter Lens analysiert die Bilder, erkennt interessante und bekannte Objekte darin.  Ist auf einem Bild beispielsweise ein Tiger zu sehen, erzeugt Google dazu automatisch die Konzepte „Katze“, „Tier“ und „Grosskatze“. Auch hat sich Google vorgenommen mehr Kontext zu Bildern anzuzeigen, wie Bildunterschriften mit Titel oder Websites.

Vorschau mit Videos in der Suche

Videos sind sehr hilfreich, um etwas Neues über ein Thema zu lernen. Jedoch wird es immer schwieriger relevante Videos zu finden. «Maschinelles Sehen» soll uns dabei helfen, schnell die nützlichsten Informationen im neuen Bereich «angesagte Videos» zu finden.

AMP Stories – Visuelles Storytelling

Eine neue Funktion in Zusammenarbeit mit dem AMP Projekt ermöglicht es jedem eine Geschichte im World Wide Web zu veröffentlichen in Form von Stories. Die Funktion ist schon einigen bekannt, denn Instagram, Snapchat und Facebook unterstützen diese bereits und sind sehr erfolgreich mit dem tabbaren Storytelling. Es ermöglicht Nutzer auf einfache Weise interessante Geschichten mit anspruchsvollem Design zu erstellen.

Möchten Sie von weiteren Google Funktionen profitieren, wie die Reichweite der Firma steigern oder mehr Klicks auf Ihrer Webseite erhalten? Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose und unverbindliche Beratung.