Videomarketing wird in der Onlinewelt immer beliebter. Interessenten erfreuen sich mehr und mehr an bewegten Bildern und Animationen. Jede Minute werden 400 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen. Diese unglaubliche Zahl weist darauf hin, dass so viel Content produziert und konsumiert wird, wie nie zu vor. Dabei machen die UGC-Videos (User Generated Contend), welche selber vom Nutzer erstellt werden, etwa ein Drittel des gesamten Medienkonsums aus. Mit 3 Milliarden Klicks täglich zählt YouTube bereits heute zu der zweit grössten Suchmaschine weltweit. Auch auf den Social-Media-Plattformen nutzt jeder dritte User im Alter von 14 bis 54 Jahren die Videofunktion. Was den Druck auf Unternehmen zusätzlich erhöht, den Videomarketing erzielt eine grosse Erreichbarkeit an potenzielle Kunden.  Zudem wird das Branding des Unternehmens erhöht und ermöglicht es mit einer emotionalen Art mit den Kunden zu kommunizieren. Dabei liegt der ganze Fokus, dem potenziellen Kunden auf eine einfach Weise, sein Produkt oder Unternehmen zu präsentieren. Jedoch sollte beachtet werden, dass die beste Werbung diejenige ist, die nicht gleich als Werbung erkannt wird. Der Trick dabei ist, nicht aufdringlich zu wirken, sondern interessanten Inhalt zu entwickeln.

Was muss dabei beachtet werden?

Bevor ein Video in die Produktion geht, sollten einige Dinge definiert werden.

Welche Zielgruppe möchte mein Unternehmen ansprechen?

Was ist die Hauptaussage?

Was ist unser Ziel?

Wie genau sieht der Inhalt aus?

Der Inhalt eines Videos sollte klar und kreativ sein und nicht allzu lange dauern. Das Video sollte Emotionen auslösen und einen Mehrwert bieten. Gut durchdachte Videos mit ausgefallenen Content werden schnell zum Selbstläufer.

Der Facebook Algorithmus setzt mehr und mehr auf bewegte Bilder und erhöht dabei die Aufmerksamkeit. Diese bedeuten eine längere Verweildauer und eine höhere Anzahl an Interaktionen. Besondere Vorteile gelten den Live-Videos, diese erhält eine bessere Platzierung im Newsfeed und erreichen eine bis zu 10mal höhere Interaktionsrate. Bereits 2017 gab Facebook bekannt, dass 250 Millionen Menschen täglich Instagram-Stories anschauen. Facebook bietet ebenfalls seit einiger Zeit die Autoplay-Funktion im User-Stream an, das bedeutet das Videos automatisch abgespielt werden. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer sich das Video anschauen.  Ein grosser Vorteil von Facebook ist die Share Funktion, welche es den Nutzern ermöglicht, Videos selber zu teilen und zu verbreiten. Reichweite und Impressionen erhöhen sich quasi durch die Nutzer selber, anstatt durch aufwendig angelegte Marketing-Konzepte.

Auch bei Google bringen integrierte Videos viele Vorteile mit sich. Die Suchplattform bewertet Webseiten mit Videos besser und verschafft diesen mehr Sichtbarkeit. Unternehmen haben eine bis zu 53 Mal höhere Chance bei Google auf Seite 1 zu ranken, wenn diese Videos beinhalten. Dies führt zu mehr Traffic und zu einem höheren Ranking. Auch im SEO Bereich werden Webseiten mit Videos belohnt, da sich die Chance im Ranking weiter oben zu landen massiv erhöht.

Vorteile

  1. Produkte wie auch Dienstleistungen lassen sich verständlich und interessanter darstellen.
  2. Durch bewegte Bilder wird eine höhere Aufmerksamkeit erzielt.
  3. Botschaften können und sollen Emotionen auslösen.
  4. Informationen werden einfacher und schneller verbreitet mittels Share Button.
  5. Das Schreiben langer Texte entfällt.
  6. Image, Bekanntheitsgrad und Branding von Unternehmen lassen sich gut präsentieren.
  7. Videos über Produkte wirken sich positiv auf das Kaufverhalten potenzielle Kunden aus.
  8. Bessere Chancen im Google Ranking.

Experten sind der Meinung, dass Videos schon bald rund 80% des gesamten Online Traffics ausmachen werden, um das grosse Informations- und Unterhaltungsbedürfnis zu stillen.

Möchten Sie mehr über Videomarketing erfahren? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne mehr Kunden zu gewinnen.

Kontaktaufnahme